Ihr Warenkorb
keine Produkte

Pfeil und Bogen

Aus der Geschichte von Pfeil und Bogen

Seit alters her nutzen Menschen die Wirkkraft von Pfeil und Bogen. Rückdatieren lässt sich der Gebrauch von Pfeil und Bogen bis in die Altsteinzeit. Der älteste mutmaßliche Bogenfund stammt aus einer Kiesgrube bei Mannheim und wird um 15.600 vor Christus datiert.

Pfeil und Bogen waren ursprünglich Jagdwaffen, die aus Holz wie Ulme oder Esche, Horn und Tiersehnen bestanden. Als solche waren sie sehr effektiv, denn bereits mit Pfeil und Bogen der Alt- und Mittelsteinzeit rekonstruierte man Reichweiten von bis zu 80 Metern. Die Zugkraft betrug schätzungsweise etwa 40-60 Pfund. Von der Jungsteinzeit bis ins 17. Jahrhundert hinein dienten Pfeil und Bogen zudem als Kriegsgerät.

Kriegsbogen des Hoch- und Spätmittelalters hatten eine enorme Zugkraft von mehr als 100 lbs. Dieser englische Langbogen durchschlug mühelos Kettenhemden, massive Tore und unter idealen Bedingungen selbst Ritterrüstungen.

Heute werden Pfeil und Bogen ausschließlich als Sportgeräte genutzt. Sie fallen nicht mehr unter das Waffengesetz. Fragen Sie ob Ihr Händler auch einen Vorrat hat an dem von Ihnen gewünschten Bogen hat, die sich aus den ursprünglichen Flachbogen entwickelt haben. Darunter Recurvebogen, aber auch Reiter- und Kinderbogen. Diese sind heute nicht nur aus Holz, sondern aus modernsten Materialien wie Fiberglas-Sandwich-Konstruktion erhältlich, die die Wirkkraft erheblich verbessern. Gleiches gilt auch für die Pfeile.

  • Der Bogensport ist äußerst vielseitig. Er erfordert sowohl Kraft als auch Konzentration.

  • Bei WEISPO erhalten Sie eine moderne Reiterbogen-Variante. Reflex-Deflex-Bogen - beidseitig mit Glasfiber verstärkt und mit hervorragender Wurfleistung.

  • In unserem für die Händler - Bogenshop bieten wir Ihnen einen Ausschnitt um diesen beliebten Sport. Von Einsteiger- und Kinderbogen bis hin zu Modellen mit einer Zugkraft von über 45 lbs.

  • Informationen

E-Commerce Software by Gambio.de © 2016